So, nun muss ich als Bauherrin zum Thema Papierchaos auch mal was los werden.

So ein Hausbau ist nicht nur Körperlich anstrengend, sondern auch mit viel Papierkram verbunden. Mittlerweile haben wir bereits 5 Aktenordner und wer weis wieviele noch kommen…

Bei uns ist der Papierkram schon immer meine Sache (mein Mann bringt mein System nur durcheinander, daher darf er da nicht ran :D).

Am Sonntag habe ich mich mal daran gemacht alle Rechnungen für die Bank ein zu scannen. Die Bank möchte gerne alle Rechnungen und Kontoauszüge haben um zu sehen, dass wir das Eigenkapital auch zweckgebunden ausgegeben haben. Es waren insgesamt 48 Rechnungen und unzählige Seiten von Kontoauszügen. Es sammelte sich halt eine ganze Menge an, seit dem wir unser Grundstück im Oktober 2016 gekauft haben. Als erstes habe ich die Rechnungen nach Datum Sortiert und später mit Nummern versehen. Diese Nummern habe ich dann von den Rechnungen auf den Kontoauszug mit der jeweiligen Buchung übertragen, damit unsere Bankberaterin alles leichter zuordnen kann, wenn sie sich das alles ansieht und überprüft. Danach habe ich noch einiges an Unterlagen in diverse Ordner abgeheftet, da doch einiges liegen geblieben ist.

Ingesamt habe ich damit den halben Sonntag verbracht…aber es war wichtig und musste einfach erledigt werden.

 

 

One Reply to “Das Papierchaos”

  1. Ja, die Sache mit dem Papierkram ist mühsam, aber notwendig. Wenn man ihn nicht ewig vor sich hinschiebt und gut organisiert ist, dann genügt eben auch ein halber Tag. Apropos, da war doch noch was….. 😳 … wollte ich nicht…… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.