Ja, irgendwie muss man sich ja mal zurück melden.

Auf den ersten Blick gibt es nicht so viel neues, ist aber dann doch einiges zusammen gekommen und ich denke der ein oder andere wird nicht schlecht staunen. Wieso? Naja fertig ist anders…

Übergabe Sanitär und Elektro

Diese Übergaben finden getrennt von der Hausübergabe statt und dauern jeweils ca 90 Minuten, abhängig vom eigenen Verständnis und Grundwissen. Beide habe wir im Januar, genauer letzte Woche, abgeschlossen.

Sanitär

Hier wurden wir in die Bedienung der Therme und den Wasserenthärter eingewiesen. Genauso über die Hausanschlüsse und die zugehörigen, etwa 70.000 Ventile (knapp weniger in echt ;)). Interessantes Detail: Bei uns wurde die falsche enthärteranlage geliefert und verbaut, aufgefallen am fehlenden Netzwerkanschluss(Hintergrund: Unter ein und der selben Bestellnummer gibt es 2 Revisionen. Angeboten wurde uns die neue, geliefert die alte. Hier steht noch ein Tausch bevor).

Hier gibt es also noch eine ToDo.

Elektrik

Die bisher temporäre handschriftliche Beschilderung des Verteilerschranks wurde durch eine Computergenerierte ersetzt. Die noch fehlenden Datendose auf dem Dachboden wurde angebracht (Haben ist besser als brauchen!) und es wurde viel über die Lunos gesprochen. Hier überlege ich den Standardschalter durch den verbesserten samt Nachtschaltung zu ersetzen. DH von X-Y schaltet die Lunos einfach ab. Kleines feines Detail. Unsere Solarhausnummernleuchte wurde gestern auch montiert. Der Überspannungsschutz (kein standard) und der nötige Feinschutz wurde ebenfalls gesprochen. Die FI-Schalter sollen alle 6 Monate, am besten zur Zeitumstellung getestet werden, da muss man die Uhr eh stellen.

Renovierungsstand

Mangels Motivation ist nicht viel passiert. Die Bäder sind fertig mit Vlies verklebt und das Gästebad ist auch gestrichen. Der Flur ist zum Teil verklebt, hier macht der Treppenbereich Kummer. Uns fehlt noch ein Podest um an die Schräge zu kommen. Auch der Fußboden fehlt noch, das lag aber primär am fehlenden Material. Mal sehen wann ich mich dazu aufraffe den Flur zu erledigen… 😇.

Und sonst?

Im Gegensatz zu anderen läuft der Telekomanschluss 😈. Aber auch mit viel telefonieren und gerenne… Wir leben uns weiter ein. Die Baufeuchte hält sich im Rahmen.

Achja, interessant ist auch, wie viel Aufwand durch (Ab-)Wasser, Strom, Gas usw entsteht. Wir haben die erste Rechnung für das Trinkwasser erhalten, leider deutlich verspätet, da die Post noch an die alte Andresse ging, zum Glück haben wir einen Nachsendeantrag. Also angerufen und gleich mal den Abschlag angepasst. 73Euro im Monat OHNE Abwassergebühren, heftig.

Abwasser kommt wohl auch noch gegen Ende des Monats, hier sollte die Adresse stimmen, bin auf die Gebühren gespannt.

Gas lief am einfachsten. Über verivox gewechselt und fertig. knapp 50% billiger 😉 Wir hatten ca 6000kWh Verbrauch beim aufheizen des Estrich, ordentlich! Wenn wir jetzt mal hochrechnen, sind 6000kWh eher unser Jahresverbrauch im Normallfall, was dann in etwa 300-400Euro im Jahr sind, quasy nix.

Strom war wieder spannend. Obwohl es in BRB keinen Baustrom mehr gibt, wird am Ende der Zähler getauscht. Inkl An- und Abmeldung. Das führt leider dazu, dass man wieder beim Grundversorger landet der natürlich Kohle will. Mit viel telefonieren hat es unser neuer Anbieter (Knauber Strom) dann geschafft, das ganze wieder auf sich zu stellen und zwar Rückwirkend zum 18.12, so dass wir keinen Mondpreis für einen Monat zahlen müssen. Alles in allem ging es also gut.

Wir haben dann auch mal eine zweite Papiertonne bestellt, kostet nichts und schadet nicht, aktuell haben wir eh noch große Mengen die anfallen, das sollte sich bessern! (Bis heute stapelt sich Restmüll, es wird aber von Leerung zu Leerung besser.. :D)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.